Getestet unter Ubuntu 18.04

Um seine E-Mails (z.B. von einem lokal aufgesetzten Linux-Server) an einen SMTP Relayhost weiterzuleiten, muss es nicht immer ein ausgewachsener E-Mail Server wie Postfix oder Exim sein. Hier bietet sich bspw. Nullmailer an. Dieser hat auch den Vorteil, dass er keine E-Mails von außen annimmt und daher aus dieser Sicht kein Sicherheitsrisiko darstellen kann.

In diesem Beispiel möchten wir unsere lokalen Mails an den Mailserver von example.com (mail.example.com) weiterleiten.

Nullmailer installieren:

sudo apt install nullmailer

Nun wird man nach zwei Angaben gefragt:

Mail-Name für Ihr System: example.com

Smarthosts: mail.example.com

Jetzt müssen wir noch den Abender angeben, mit dem wir uns beim Mailserver authentifizieren.
    
sudo nano /etc/nullmailer/remotes

mail.example.com smtp --user=Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! --pass=<Passwort> --port=587 --starttls

Mit dem Parametern und Ports muss man hier evtl. etwas experimentieren, je nach verwendetem Mail-Provider.

sudo nano /etc/mailname

example.com

sudo nano /etc/nullmailer/defaultdomain

example.com

Das war's auch schon. Jetzt können wir den Mail-Versand testen:

echo "Subject: Hello world from $HOSTNAME" | sendmail root